Finde das richtige Plus Size Kleid für eine Hochzeit

Finde das richtige Plus Size Kleid für eine Hochzeit

Wenn es ein Fest gibt, das wir lieben, dann ist es die Hochzeit. Allein der Gedanke daran, einen ganzen Tag das Brautpaar und deren Liebe zu feiern ist fantastisch. Es ist ein großer Tag für das Brautpaar und natürlich will man die Feier und sich selbst zu etwas Besonderem machen.


Für viele (besonders für weibliche) Gäste beginnen die Überlegungen bereits kurz nachdem man die Hochzeitseinladung bekommen hat. Soll ich eine Rede halten? Was soll ich dem Paar schenken? Und natürlich – was soll ich anziehen? Soll ich vielleicht ein Abendkleid in großen Größen suchen?


Für einen festlichen Tag, solltest du natürlich festlich gekleidet sein. Vielleicht gibt es einen besonderen Dresscode. Wenn nicht, gelten trotzdem Traditionen und ungeschriebene Regeln, die oft gelten, wenn man bei einer Hochzeit zu Gast ist.


Die Regeln verstehen

Für eine klassische Hochzeit, das vom Hochzeitspaar monatelang geplant wurde, sollten die Gastgeber auch sehen, dass du als Gast dir Mühe gemacht hast und dich auf die Feier und diesen besonderen Tag gefreut hast. Aber wie finde ich das richtige Plus Size Kleid für eine Hochzeit? Kann man zur Hochzeit ein schwarzes Kleid tragen? Was bedeutet ein rotes Kleid bei einer Hochzeit? Wir helfen, diese Fragen zu beantworten.


Welche Kleidung trägt man bei einer Hochzeit?

Die Hauptregel ist, dass man als Gast nicht die Aufmerksamkeit des Brautpaares stehlen sollte. Du solltest festliche Kleidung tragen, gleichzeitig gibt es jedoch ungeschriebene Regeln dazu, welche Farben du meiden solltest. Es kann auch von Vorteil sein, die Jahreszeit und die Länge des Festes in die Überlegungen mit einzubeziehen, damit du ein Outfit findest, dass den ganzen Tag angenehm zu tragen ist.


Die richtige Farbe wählen

Lass uns die Traditionen, die es zur Kleidungsfarbe gibt, näher betrachten, damit du nicht ein Kleid kaufst, das du nicht zur Hochzeit tragen kannst. Nicht alle Brautpaare mögen Traditionen, es ist also eine gute Idee, die Braut zu fragen, wenn du dir unsicher bist, was du tragen kannst und was nicht.


Weiß

Die meisten kennen die ungeschriebene Regel, die es zur Farbe Weiß gibt – und die ist ganz einfach: die weiße Farbe ist der Braut vorbehalten und als weiblicher Gast, solltest du weiße Farbtöne vermeiden. Damit sich die Braut besonders fühlen kann, ist es nur sie, die an diesem Tag Weiß trägt.


Schwarz

Das kleine Schwarze sollte eher nicht zur Hochzeit getragen werden. Schwarz wird nämlich mit Trauer verbunden und eine Hochzeit sollte ja genau das Gegenteil ausstrahlen. Wenn du trotzdem diese klassische Farbe wählst, z.B. einen schwarzen Rock, solltest du dazu ein Oberteil in einer anderen Farbe tragen (oder anders herum) – Hauptsache, du trägst nicht nur Schwarz.


Rot

Du denkst vielleicht, dass sich die Farbe Rot zu einem Fest der Liebe gut eignet, aber diese Farbe solltest du lieber meiden. Es wird nämlich gesagt, dass ein rotes Kleid bedeutet, dass man die Liebhaberin des Bräutigams ist oder ihn gerne verführen möchte. Und das ist natürlich nichts, woran du interessiert bist. 

Vermeide, Aufmerksamkeit zu erregen

Jetzt, wo du weißt, welche Farben du vermeiden solltest, bist du auf dem richtigen Weg zu deinem Hochzeitsoutfit. Es gibt aber noch eine wichtige Faustregel und die ist, dass du als weiblicher Gast, nicht das Kleid der Braut überbieten solltest und damit zu viel Aufmerksamkeit erregen solltest.


Das bedeutet, dass du zu kurze Kleider, durchsichtige Kleider und Kleider mit tiefem Ausschnitt vermeiden solltest. Es ist schwer zu wissen, ob das Kleid, das du ins Auge gefasst hast, zu viel ist. Es ist also eine gute Idee, die Braut zu fragen. Es ist ja letztendlich das Fest von ihr und ihrem Partner.

Tipps für ein gutes Hochzeitsoutfit

Obwohl es mehrere Traditionen und ungeschriebene Regeln gibt, auf die du als Frau achten solltest, gibt es viele Möglichkeiten.


Um zusammenzufassen, was du tragen darfst und nicht darfst, können wir ein Kleid in gedeckten Farben empfehlen, das über das Knie geht und generell nicht zu anspruchsvoll ist. 


Das tanztaugliche Kleid

Midikleider gehen meistens bis zum Knie und erfüllen daher die Regeln zur Länge des Kleides, wenn du Gast bei einer Hochzeit bist. Ein Midikleid gibt einen femininen, leichten und schönen Effekt und das Beste ist, dass die bequeme Länge es zulässt, dass du dir ganzen Abend keine Sorgen darüber machen müsst, auf das Kleid zu treten. Das Midikleid ist eine gute Idee, wenn du an einer Sommerhochzeit teilnimmst, wenn die Temperaturen etwas höher sind.

Das lange Kleid für Sommer und Winter

Eine offensichtliche Kleiderwahl für eine Hochzeit ist das Maxikleid. Dieses gibt es in vielen Farben und Formen und die Länge des Kleides gibt es einen eleganten Touch. Auf diese Weise kannst du elegant gekleidet sein, ohne, dass es zu viel wird. Style das lange Kleid mit elegantem Schmuck und Stiletten oder dämpfe den Look etwas mit flachen Sandalen und natürlichem Makeup.


Farben für die Feier

Es gibt Farben, die du vermeiden solltest, aber es gibt auch viele Farben, die du tragen kannst. Eine Hochzeit ist ein guter Anlass, ein buntes Kleid anzuziehen – aber pass auf, dass du nicht zu bunt bist und die Aufmerksamkeit von der Braut auf dich lenkst. Wähle sommerliche und feminine Looks, z.B. mit einem blauen Spitzenkleid oder einem rosa plissierten Kleid.

Shapewear mit Fokus auf Körperdetails

Wenn du das perfekte Kleid gefunden hast, kann es sein, dass du auch Shapewear dazu tragen möchtest. Shapewear verleiht eine tolle Silhouette und trägt sich ideal unter dem Kleid, ohne an Komfort einzusparen. Mit einem Shapewear-Kleid oder Shapewear-Shorts wird das schöne Kleid toll in Szene gesetzt. 

Alternativen zu Kleidern

Wenn du nicht gerne lange Kleider trägst, kannst du natürlich gerne eine schöne Habithose mit einem femininen Top oder einer klassischen Hemdbluse tragen. Du kannst du Hose auch mit einem Rock austauschen oder im Hosenanzug kommen.

Jahreszeit und Komfort

Egal, ob du ein Kleid, einen Hosenanzug oder etwas ganz anderes wählst, es ist immer eine gute Idee, die Jahreszeit nicht zu vergessen. Ist es eine Sommerhochzeit, wäre ein Outfit in leichten Materialien am besten geeignet, für eine Winterhochzeit dagegen eher ein wärmeres Outfit. 


Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass Hochzeiten oft mehrere Stunden gehen, man sollte also ein Outfit tragen, dass auch lange Zeit bequem ist.


Die beste Passform

Egal ob du ein langes Kleid, ein buntes Kleid oder ein ganz anderes Partykleid wählst, es ist immer wichtig, die richtige Passform zu wählen. Je nachdem, welcher Figurentyp du bist, gibt es verschiedene Passformen, die am besten zu deinem Körper passen.


Sorge mit Accessoires für das gewisse Extra

Wenn du deine Kleidung ausgewählt hast, kannst du dir überlegen, ob du deinem Outfit mit Accessoires den letzten Schliff geben möchtest. 


Wenn du z.B. ein Kleid in neutralen Farben gewählt hast, kannst du bunte Stilletten hinzufügen und wenn du denkst, dass dir etwas fehlt, können Schmuck oder Haarschmuck dein Outfit aufpeppen. 


Eine tolle Frisur und schönes Makeup vollenden jeden Look, wenn du möchtest, kannst du auch buntes Party-Makeup tragen.


Viel Vergnügen!